Umweltprojekt Wuppertal plant „Ofenführerschein“ für bessere Luft

Wuppertal · Stadt und deutsche Ofenakademie kooperieren, um die lokale Luftqualität zu verbessern. Das ist geplant.

 Die Einführung eines Führerscheins für Ofenbesitzer wird im Wuppertaler Umweltausschuss diskutiert.

Die Einführung eines Führerscheins für Ofenbesitzer wird im Wuppertaler Umweltausschuss diskutiert.

Foto: dpa-tmn/Monique Wüstenhagen

„Luft ist eine elementare Lebensgrundlage“ heißt es auf der Internetseite mit dem Luftreinhalteplan der Stadt Wuppertal. Dieser Plan ist am 19. April 2013 in Kraft getreten und soll die lokale Luftqualität in der Stadt verbessern. Dabei helfen soll nun ein Ofenführerschein, ein digitales Selbstlerntraining, das private Ofenbesitzer darin schulen soll, Öfen und den dazugehörigen Brennstoff korrekt zu verwenden und so die damit verbundenen Treibhausgasemissionen einzusparen und das Stadtklima in positiver Weise zu beeinflussen.