1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Neuzugang am Klimacontainer auf der Nordbahntrasse​

Quartierbüro Vierzwozwo : Neuzugang am Klimacontainer auf der Nordbahntrasse

In Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Haspel bekommt der Klimacontainer an der Nordbahntrasse eine neue Unterstellmöglichkeit.

Durch eine Kooperation mit dem Berufskolleg Haspel - Die Schule für Gestaltung und Technik - bekommt der Container am Donnerstag, 09. Juni, in der Zeit von 08.30 bis 12.30 Uhr eine raffinierte Unterstellmöglichkeit für Tische, Stühle und Gartenwerkzeuge.

Der Klimacontainer an der Nordbahntrasse, zwischen dem Wichlinghauser Bahnhof und dem Bergischen Plateau, bietet einen Ort für Begegnung, Bildung und gemeinsamen Aktivitäten im Quartier.

Nachdem in diesem Jahr mit der Stadt der aktuelle neue Standort vereinbart worden ist, kann die Gemeinschaft nun langsam anfangen sesshaft zu werden. Eine Unterstellmöglichkeit für diverse Dinge wird dringend benötigt, um im Inneren des Containers wieder Freiräume zu haben.

Leo Schmitz aus Wichlinghausen nahm Kontakt zum Berufskolleg am Haspel auf. Die Werkstattmeister Sebastian Witte und Mark-Olivier Werner von der „Berufsfachschule Holztechnik“ konnten sich gut vorstellen, mit einigen Schülern hierfür einen passenden Schrank zu konzipieren. In der Werkstatt am Haspel wurde er dann mit der Schulklasse angefertigt. Die Teile werden am 9. Juni geliefert und zusammen mit den Schülern und Jugendlichen vom Bergischen Plateau an der Rückseite des Containers angebracht.

Die Containergemeinschaft wird für die Helfer die kulinarische Mittagspause organisieren. Wenn dann zukünftig die beiden Flügeltüren des Containers geöffnet werden, durchflutet das Licht vom Bergischen Plateau den kleinen Aufenthaltsraum. Sofern es die Coronabestimmungen zulassen, können kleinere Gruppen es sich dann auch wieder im Container gemütlich machen.

Das Quartierbüro Vierzwozwo begleitet die Initiative rund um den Container des Bob Kulturwerk e.V.

(red)