Stadtentwicklung Wuppertal: Neues Leben für diese alten Hallen

Wuppertal · Das Unternehmen CTP will auf dem ehemaligen Schaeffler-Gelände mittelständische Produktions- und Handwerksbetriebe ansiedeln.

 Die Größe der „Kathedrale genannten Halle beeindruckt viele Besucher.

Die Größe der „Kathedrale genannten Halle beeindruckt viele Besucher.

Foto: Andreas Fischer/Fischer, Andreas

Sie nennen die Halle „Kathedrale“. Und wer in dem mächtigen Raum steht, der wie eine Kirche aus einem Mittelschiff und zwei Seitenschiffen zu bestehen scheint, kann das verstehen. Das Gebäude beeindruckt allein durch Höhe und Weite. „Wir haben schon viele Ideen gehabt, was daraus werden könnte“, sagt Timo Hielscher, Prokurist oder „Managing Direktor“ bei dem Immobilienentwicklungsunternehmen CTP. Das hat das ehemalige Schaeffler-Gelände zwischen Düsseldorfer Straße, der Autobahn A 535 und der Nordbahntrasse gekauft und will nun neues Leben dorthin bringen. Die WZ bekam eine Führung über das Gelände.