1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Nach Unfall auf der A46 im Bereich Sonnborn gilt noch Tempolimit

Lkw verlor 600 Liter Diesel : Nach Unfall auf A46 gilt noch ein Tempolimit bei Wuppertal-Sonnborn

Nach einem Unfall auf der A 46 im Bereich Sonnborn gilt weiterhin ein Tempolimit. Hunderte Liter Diesel waren ausgelaufen.

Nachdem ein Lastwagen über eine Strecke von mehr als zwei Kilometern größere Mengen Diesel verloren hat, ist die A46 bei Wuppertal in Fahrtrichtung Brilon seit der Nacht gesperrt. Bei dem Lkw sei aus noch unklaren Gründen kurz nach Mitternacht ein Kraftstofftank gerissen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Die Strecke war seit etwa 1 Uhr in der Nacht zwischen gesperrt worden. Am Nachmittag  war noch die Strecke ab Sonnborner Kreuz bis Wuppertal-Varresbeck gesperrt. Gegen 17.15 Uhr gab es dann eine erste Entwarnung: Die Sperrung der Strecke sollte wieder aufgehoben werden, bestätigte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion.

Allerdings gelte in dem Bereich vorsichtshalber zunächst Tempo 60: Trotz mehrfacher Reinigung müsse am Donnerstag geprüft werden, ob alle Verunreinigungen beseitigt seien, schilderte eine Sprecherin der Autobahngesellschaft, Niederlassung Rheinland. Die Fahrbahnreinigung sei äußerst aufwendig gewesen. In dem Abschnitt befinde sich unter anderem eine Brücke und stellenweise Flüsterasphalt, in dem sich Dreck wie in einem grobporigen Schwamm besonders hartnäckig festsetzen könne.

Inzwischen sei soweit alles beseitigt worden, heißt es von der Autobahn GmbH. Dennoch gelte das Tempolimit weiterhin. Nach der nächsten Prüfung der Strecke vor dem Wochenende könnte die Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgehoben werden.

(red/dpa)