Verkehr und Mobilität Wuppertal: Messgeräte für Tempo und Lärm sollen Linderung bringen

Wuppertal · Die CDU Elberfeld sieht die Belastung durch Motorenlärm und Raser an manchen Stellen im Stadtteil als sehr kritisch an.

Auf der Cronenberger Straße in Elberfeld wird nicht selten zu schnell gefahren.

Auf der Cronenberger Straße in Elberfeld wird nicht selten zu schnell gefahren.

Foto: Anna Schwartz

„Ich bin nicht bereit, die Dinger selber aufzustellen“, stellte Bezirksbürgermeister Thomas Kring zuletzt in der Elberfelder Bezirksvertretung erst einmal klar. Der Sozialdemokrat Kring brachte damit allerdings keinen generellen Unwillen gegenüber dem CDU-Anliegen oder gar Arbeitsscheu zum Ausdruck, sondern bezog sich auf die fachliche Eignung und versicherungstechnische Belange zum Tagesordnungspunkt „Motorenlärm“. Schließlich kann nicht jeder Geräte zur Messung von Geschwindigkeit und Dezibelbelastung sachgerecht aufhängen und passieren kann dabei auch so einiges, so Krings Ansatz. Das Anliegen als solches wird nun geprüft.