Wuppertal: Mann (27) stirbt nach Unfallflucht

Auf Straße zurückgelassen : Mann (27) stirbt nach Unfall mit Fahrerflucht in Wuppertal

Ein 27-Jähriger ist in Wuppertal mit schweren Verletzungen am Straßenrand gefunden worden. Nun ist er gestorben. Die Polizei geht von einer Unfallflucht aus und sucht Zeugen.

Der 27-Jährige, der am Karfreitag schwer verletzt auf der Cronenberger Straße aufgefunden worden war, ist am Mittwochabend im Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei auf WZ-Anfrage mit. Ein Autofahrer hatte den Mann am Freitag gegen 20.10 Uhr am Rand der Straße zwischen Klever Platz und Röntgenweg entdeckt.

Laut Polizei ist er Opfer einer Unfallflucht geworden. Bislang gibt es noch keine Hinweise auf den Täter. Auch eine Flugblattaktion und Hausbefragungen hätten keinen Erfolg gebracht, so eine Sprecherin.

Der 27-Jährige habe selbst im Bereich der Cronenberger Straße gewohnt. Daher sucht die Polizei weiter dringend nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der 0202 / 2840 entgegengenommen.

Auch im Fall des Schwerverletzten von der Remscheider Straße ist die Polizei auf Hinweise angewiesen. Ein Passant hatte am Karsamstag gegen 23.20 Uhr den 50-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen mitten auf der Straße gefunden. Er liegt weiterhin auf der Intensivstation und ist laut Polizei nicht ansprechbar. Ein Verkehrsunfall liege wohl nicht vor, so eine Sprecherin. Allerdings könne ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden, ebensowenig ein Sturz. Zeigen sollen sich ebenfalls unter 0202 / 2840 melden. est

(est)
Mehr von Westdeutsche Zeitung