1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal-Langerfeld: Wahlbenachrichtungen fehlen

Bundestagswahl 2021 : In Wuppertal-Langerfeld fehlen Wahlbenachrichtungen

WZ-Leser warteten bislang vergeblich auf die Post zur Wahl. Stadt verspricht: Seine Stimme darf jeder Bürger aber auch ohne den Schrieb abgeben.

In Langerfeld gibt es offensichtlich Probleme bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigung. Wie mehrere WZ-Leserinnen und Leser berichten, hatten sie bis einschließlich Donnerstag den Schrieb nicht erhalten. Die Stadt betont allerdings: Gewählt werden darf trotzdem - der Personalausweis reicht.

Dass nicht jeder Wuppertaler seine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, diese Situation habe es schon bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr gegeben, sagt Stadtsprecher Thomas Eitiing und hebt hervor: „Wir haben die Benachrichtigungen rausgeschickt.“

Am Wahlsonntag könne aber jeder Wahlberechtigte auch so in sein Wahllokal gehen. „Nur der Perso muss mitgebracht werden“, sagt Eiting. Wer sein Wahllokal nicht kennt, könne das bei der Service-Nummer der Stadt unter 563-0 erfragen.

Wer noch Briefwahl machen möchte, müsste allerdings ins Rathaus gehen, so der Stadtsprecher. Jetzt kurzfristig noch mal neue Unterlagen zu beantragen, sei zu knapp, vermutet Eiting. Die Gefahr, dass der Brief erneut nicht zugestellt werde. est