Veranstaltung Wuppertal: Langer Tisch soll ein Fest für alle werden

Wuppertal · Angebote in Gebärdensprache und Achtsamkeits-Teams sorgen für möglichst große Teilhabe.

 Uwe Schneidewind (v.l.), Kurt und Renate Reinartz, Bastian Zeise, Axel Jütz und Martin Bang freuen sich bereits auf das Fest am 29. Juni.

Uwe Schneidewind (v.l.), Kurt und Renate Reinartz, Bastian Zeise, Axel Jütz und Martin Bang freuen sich bereits auf das Fest am 29. Juni.

Foto: ANNA SCHWARTZ

95 Jahre Wuppertal werden beim „Langen Tisch“ am 29. Juni gefeiert. Und damit das gelingt, sind umfassende Vorbereitungen nötig. Einen Einblick in den aktuellen Stand der Dinge gaben am Montagnachmittag unter anderem Martin Bang und sein Team vom Wuppertal Marketing, Kurt und Renate Reinartz vom Bürgerverein Hatzfeld sowie Oberbürgermeister Uwe Schneidewind. Fest steht: Der Lange Tisch wird von 16 bis 4 Uhr morgens vom Berufskolleg Haspel bis zum Alten Markt stattfinden. Neben der bekannten Ehrenamtsmeile der Wuppertaler Bürgervereine wird es unter anderem insgesamt 13 Bühnen mit buntem Programm geben.