1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Landgericht spricht Ex-Häftling von Vergewaltigungsvorwurf frei​

Prozess : Wuppertaler Landgericht spricht Ex-Häftling von Vergewaltigungsvorwurf frei

Vor dem Wuppertaler Landgericht musste sich am Dienstag (10. Mai) ein 19-Jähriger wegen Vergewaltigungsvorwürfen verantworten. Am Ende musste der Ex-Häftling aber nicht zurück ins Gefängnis.

Das Wuppertaler Landgericht hat am Dienstag einen 19-jährigen Ex-Häftling aus Köln freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, während der Dauer seiner Inhaftierung in der Justizvollzugsanstalt in Wuppertal-Ronsdorf einen Mithäftling zwei Mal vergewaltigt und dabei auch verletzt zu haben.

Außerdem habe es einen weiteren sexuellen Übergriff gegeben: Der 19-Jährige soll den Mithäftling genötigt haben, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Während der vermeintlichen Taten zwischen Mai und Juni 2020 war er teils jugendlich, teils stuft ihn die Justiz als Heranwachsender ein.

Das Landgericht sprach ihn von den erhobenen Vorwürfen frei.

(pal)