Kultur Wuppertal: Künstler Guido Scholz hat sein Atelier „Glüxkunst“ neu eröffnet

Wuppertal · Kreativer Zuwachs in Unterbarmen.

 Willkommen: Künstler Guido Scholz eröffnet sein Atelier in Unterbarmen neu.  Wer es betritt, fühlt sich in ein Wohnzimmer versetzt.  Dazu trägt auch der helle Holztisch mit der bauchigen Tulpenvase bei.

Willkommen: Künstler Guido Scholz eröffnet sein Atelier in Unterbarmen neu. Wer es betritt, fühlt sich in ein Wohnzimmer versetzt. Dazu trägt auch der helle Holztisch mit der bauchigen Tulpenvase bei.

Foto: Fischer, Andreas

Wer das neue Atelier von Guido Scholz betritt, fühlt sich in ein Wohnzimmer versetzt: An der Seite stehen zwei Sessel, flankiert von einer weißen Stehleuchte aus Papier. Teelichter brennen. Daneben ein heller Holztisch, auf dem eine bauchige Tulpenvase ins Auge fällt. An den mit Raufasertapete bekleideten Wänden hängen Leinwände mit Werken des 51-Jährigen. Abstrakte Acrylmalerei, leuchtendes Blau, warmes Gelb. „Glüxkunst“ heißt sein Atelier. Die Schiefertafel mit der Aufschrift „geöffnet“ wird Guido Scholz ab 1. März regelmäßig an die Tür hängen, denn dann lädt er zur Eröffnungsfeier in die Meckelstraße 51 ein.