Wuppertal: Kommt niederländischer Discounter Action mit Bäckerei und Café?

Leerstand in Wichlinghausen : Kommt niederländischer Discounter „Action“ mit Bäckerei und Café?

Ein Teil des Ladenlokals Am Diek 41-45 in Wuppertal ist zu vermieten. Angeblich soll ein niederländischer Discounter dort einziehen. Der genaue Einzugstermin ist noch unklar.

Im Gegensatz zu den meisten Kaufleuten, die Wert auf ein Alleinstellungsmerkmal – auch räumlich – legen, ist es bei den Lebensmittel-Discountern genau umgekehrt. Sie lieben es – Konkurrenz hin oder her – in geballter Form, in „kuscheliger Nähe“ zu ihren Mitbewerbern aufzutreten. So wie Am Diek in Wichlinghausen.

Die Adresse Am Diek mit Anschluss an die Schwarzbach in Oberbarmen haben mit Edeka (dort gab es früher Kaiser`s Tengelmann), Lidl, Netto und Aldi gleich vier Discounter als ihren Standort gewählt und scheinen mit Kundenfrequenz und Umsatz zufrieden zu sein.

Ein wenig abseits und höher gelegen gab es bis vor einiger Zeit an der Hausnummer 41-45 einen Rewe-Markt, der seinerzeit in die Räume des dortigen „Kaufpark“ eingezogen war.

Wie Rewe-Sprecherin Annika Amshove auf WZ-Anfrage mitteilte, musste der Standort am 8. Dezember vergangenen Jahres geschlossen werden, weil eine Rentabilität wegen der rückläufigen Kundenfrequenz nicht mehr gegeben war. Da, wo früher das dunkelrote Transparent mit der weißen Aufschrift „Rewe“ prangte, sieht man seit einiger Zeit nur das Schild „Zu vermieten“ mit Hinweisen auf eine Tiefgarage und Stellplätze hinter dem zum Stadtteil Wichlinghausen passenden Schiefergebäude sowie den Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen.

Zwar war mal im Gespräch, dass der in Holland ansässige Nonfood-Discounter „Action“ dort einziehen sollte, doch das ist derzeit von außen nicht mehr ersichtlich. Auf WZ-Nachfrage erklärte Yunus Mengetas, Geschäftsführer der in Wuppertal ansässigen und mit der Vermietung der Immobilie betrauten YNS Estate Immobiliengesellschaft, dass „Action“ nach wie vor als Mieter vorgesehen sei. „Es wurde seitens ,Action’ ein Bauantrag gestellt. Unser Hinweis, dass das Objekt zu vermieten ist, bezieht sich auf ein Café und eine Bäckerei, die in die Verkaufsfläche von ,Action’ integriert werden sollen.“

Wann der „Action-Markt“ allerdings seine Tore öffnet, steht noch nicht fest, antwortete Unternehmenssprecherin S. Markovits in der holländischen Firmenzentrale auf eine Anfrage der WZ. Seitens des Unternehmens wurde auf die Website verwiesen, auf der neu zu eröffnende Filialen durch ein orangefarbenes Signal gekennzeichnet würden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung