1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Im Augustinusstift gehen die Infektionen zurück

Corona-Pandemie im Altenheim : Im Augustinusstift gehen die Infektionen zurück

Der zweite Corona-Test der Altenheim-Bewohner zeigt, dass viele nicht mehr infiziert sind. 19 Bewohner waren gestorben.

Im von der Corona-Pandemie schwer getroffenen Caritas-Altenzentrum Augustinusstift in der Elberfelder Südstadt freut man sich über eine positive Entwicklung.

Vor dem Wochenende wurden alle Bewohnerinnen und Bewohner zum zweiten Mal getestet. Covid 19-positiv sind danach (Stand 27. April, 8 Uhr) noch 15 Bewohner/-innen, 66 sind negativ getestet. Für neun Personen stehen die Testergebnisse noch aus. Zur Zeit des Höchststandes der Infektionen waren noch 63 Bewohner positiv. Davon sind 19 im Augustinusstift verstorben. Inzwischen sind mindestens 35 wieder gesund.

In dem Altenheim war Anfang April eine Mitarbeiterin, eine Ordensschwester, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie und die drei weiteren Schwestern des Konvents, die mit ihr zusammenleben, wurden unter Quarantäne gestellt.