Wuppertal: Hunderte Bayer-Mitarbeiter demonstrieren

Bayer-Stellenabbau: Hunderte Bayer-Mitarbeiter demonstrieren in Wuppertal

Hunderte Bayer-Mitarbeiter ziehen gegen den geplanten Stellenabbau durch Wuppertal. Die Beschäftigten fürchten, dass mehr Arbeitsplätze betroffen sein könnten als bisher bekannt.

Hunderte Bayer-Mitarbeiter sind gegen den geplanten Stellenabbau durch Wuppertal gezogen. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei haben sich circa 500 versammelt, erklärte eine Sprecherin gegenüber unserer Redaktion.

Bayer-Mitarbeiter demonstrieren in Wuppertal

Mitarbeiter fürchten um weitere Arbeitsplätze

Der Umzug war weitestgehend ruhig in Richtung Sonnborn gezogen, berichtete ein WZ-Reporter aus Wuppertal. Man habe sich zu einem „stillen“ Protest getroffen. Unter den Beschäftigen herrsche die Sorge, dass weit mehr als „nur“ die bisher vom Unternehmen genannten 350 Mitarbeiter in Wuppertal vom Stellenabbau betroffen sind.

So demonstrieren die Bayer-Mitarbeiter in Wuppertal

Die Demonstranten waren unter anderem über die viel befahrene B228 in Richtung der Bayer-Sporthalle gezogen. Während der Demonstration war die B7 zwischen Varresbeck und Rutenbecker Weg gesperrt. Gegen 13.30 Uhr konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Vor einigen Tagen hatte der Bayer-Konzern bekanntgegeben, dass er einen massiven Arbeitsplatzabbau plant. Der Betriebsrat des Standortes Wuppertal mit mehr als 3000 Mitarbeitern hatte ab 12.30 Uhr zur Demonstration aufgerufen.

In Wuppertal gehen die Bayer-Mitarbeiter auf die Straße
(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung