Wuppertal: Heilige Birma-Katzen suchen neues Zuhause

Elberfeld. : Heilige Birma-Katzen: Glück im Doppelpack

Die Schwestern wollen zusammen bleiben. Sie suchen ein Zuhause mit Balkon.

India und Malini sind zwei etwa 15 Jahre alte reinrassige Heilige Birma-Katzen. Da die Halterin auf unbestimmte Zeit im Krankenhaus ist, waren beide rund drei Wochen alleine in der Wohnung. Nach einem Hilferuf konnten sie in einer Pflegestelle untergebracht werden. Dort warten sie auf ihr endgültiges Zuhause.

Die Schwestern haben bisher ihr gesamtes Leben gemeinsam verbracht, deshalb sollen sie zusammen vermittelt werden. Rassebedingt haben sie ein menschenbezogenes, freundliches und sanftes Wesen. Die Heiligen Birma-Katzen haben wache Sinne, gute Reflexe und spielen gerne. Und das tun sie bis ins hohe Alter hinein. Auch India und Malini sind trotz ihres Alters lebendig, unternehmungslustig, verspielt und neugierig und benötigen viele Streicheleinheiten. Man bekommt Glück im Doppelpack.

Aufgrund einer Schilddrüsenüberfunktion benötigt Malini Medikamente und muss ihr Futter in kleinen Portionen über den Tag verteilt bekommen. Sie ist eine kleine Prinzessin, weiß sich mitzuteilen und liebt Aufmerksamkeit. India bewahrt sich ihre Unabhängigkeit und ist zurückhaltender. Beide Katzen kennen keinen Freigang, inspizieren aber sehr gerne den Balkon und sollen gerne noch mehr frische Luft um die Nase haben. Ein katzensicherer Balkon oder sogar ein geschützter Freigang wären ideal.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Verein Pechpfoten e.V. unter 0202/74717177 oder im Internet: portraits.pechpfoten.de/India_und_Malini.pdf