1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Grob verkehrswidriges Verhalten eines 19-Jährigen führt zu Unfall​

Führerschein weg : Grob verkehrswidriges Verhalten eines 19-Jährigen führt zu Unfall

Ein 19-Jähriger Autofahrer hat am Donnerstagabend durch seine verkehrswidrige Fahrweise einen Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro verursacht. Der Führerschein wurde ihm von der Polizei entzogen.

Am 26. Mai ist es in der Elberfelder Innenstadt laut der Polizei Wuppertal zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 18.35 Uhr bog ein junger Mann mit seinem Mercedes von der Neumarktstraße links in die Kasinostraße ab. Während des Abbiegens, so wird vermutet, brach das Heck aus. Schließlich verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und krachte in vier geparkte Autos. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 3.500 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei könnte ein grob verkehrswidriges Verhalten des 19-Jährigen zu dem Unfall geführt haben. Die Beamten beschlagnahmten schließlich seinen Führerschein und den Mercedes.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Verkehrskommissariat Wuppertal geführt.