Justiz Wuppertal: Geldstrafe nach spektakulärem Unfall

Wuppertal · 28-Jähriger war 2021 in ein Wohnhaus gefahren.

  Der Merdedes stoppte erst im Wohnzimmerfenster.

Der Merdedes stoppte erst im Wohnzimmerfenster.

Foto: Tim Oelbermann

Glück im Unglück hatten alle Beteiligten: In der Nacht auf den 30. Juni 2021 kam ein junger Fahrer mit seinem Auto von der Fahrbahn des Damaschkewegs ab und fuhr gegen ein tiefer liegendes Wohnhaus. Die Motorhaube durchstieß das Fenster des Wohnzimmers. Seine zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt, die Besitzerin des Hauses kam mit dem Schrecken davon. Jetzt stand der 28-Jährige vor dem Amtsgericht.