Pflanzenwelt Wuppertal: Diese Frühlingsboten kann man bereits in den Barmer Anlagen entdecken

Wuppertal · Hasel, Krokus und Rhododendron sind früh dran.

Krokusse und andere Blüten machen Lust auf Frühling.

Krokusse und andere Blüten machen Lust auf Frühling.

Foto: Andreas Fischer

Besucher der Barmer Anlagen können sich bereits jetzt über erste Blümchen freuen. Hier sind wie an vielen Stellen der Stadt seit einer Weile Krokusse und Schneeglöckchen zu sehen, wie Michaela Dereschewitz, Geschäftsführerin des Barmer Verschönerungsvereins, berichtet. Dass Schneeglöckchen im Februar bereits blühen, ist typisch – ihre Blütezeit erstreckt sich nämlich von Februar bis April, manchmal sind sie sogar schon im Januar zu sehen. Und auch so manche Krokusart kann jetzt schon blühen. Trotzdem seien die Blumen in diesem Jahr „einen Tick zu früh dran“, so Dereschewitz. „Das ist abhängig von der Wetterlage – in diesem Jahr war es zu warm.“

Die Anlagen werden auf
den Frühling vorbereitet

Besondere Vorkehrungen gebe es seitens des Verschönerungsvereins deswegen aber nicht. „Das sind Zwiebelgewächse – die kommen aus dem Boden, wann sie wollen.“ Sollte noch einmal der Frost kommen – was Bauernregeln zufolge bis zu den sogenannten „Eisheiligen“ vom 11. bis 15. Mai möglich ist – dann sind auch die Blumen davon betroffen. „Alles, was Frost abkriegt, wird sterben“, sagt Dereschewitz.

Es bleibt also zu hoffen, dass ein starker Frost ausbleibt. In den Barmer Anlagen blühen derzeit nämlich nicht nur schon Krokusse und Schneeglöckchen: „Die Hasel blüht und auch die Weide fängt an zu blühen und hat schon erste Kätzchen“, so Dereschewitz. „Auch die Stauden der Rhododendren kommen langsam raus. Die blühen dann zwischen Mitte März und Anfang April.“

Zwar bereitet der Barmer Verschönerungsverein die Barmer Anlagen nicht explizit auf die zu früh blühenden Blumen vor – auf den kommenden Frühling aber sehr wohl. Bis Ende Februar wurde das Gehölz gestutzt, weil das ab 1. März aufgrund der Vogelschutzsatzung bis zum 30. September nicht mehr erlaubt ist. Anschließend steht auf dem Programm, die Wiesen von Ästen zu befreien, Rasen zu mähen und über den Winter abgebaute Bänke wiederaufzustellen.

Gute Aussichten für alle, die sich auf Frühlingsspaziergänge in den Barmer Anlagen freuen. Aber nicht nur dann ist die Parkanlage gut besucht. „Wir haben hier immer regen Besuch“, berichtet Dereschewitz, auch im Winter: „Als es geschneit hat, haben wir es überall jauchzen hören – da waren hier ganz viele Kinder mit ihren Schlitten unterwegs.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort