Blaulicht Felsen drohen in Wuppertal auf SB-Waschanlage zu stürzen: THW im Dauereinsatz

Wuppertal · Ein drohender Felsabbruch hat in Wuppertal für einen Dauereinsatz des Technischen Hilfswerks gesorgt. Eine Waschanlage war nach den Angaben gefährdet.

 An der Straße Höfen in Wuppertal hat es am Dienstag, 12. Dezember, einen Einsatz von Feuerwehr und THW gegeben.

An der Straße Höfen in Wuppertal hat es am Dienstag, 12. Dezember, einen Einsatz von Feuerwehr und THW gegeben.

Foto: Tim Oelbermann

An der Straße Höfen hat es am Dienstag, 12. Dezember, gegen 15.45 Uhr einen gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr und THW gegeben. Laut THW-Sprecher Tim Oelbermann drohten mehrere große Felsbrocken eines Steilhangs auf eine Waschstraße einer Auto-Waschanlage zu stürzen. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich ab.

Ein Dauereinsatz für das Technische Hilfswerk: Ein Schutzwall zwischen dem Steilhang und dem Firmengelände sollte errichtet werden. Überseecontainer wurden innerhalb des Stadtgebiets transportiert, auf der B7 entladen. Zeitweise kam es zu einer Vollsperrung, so der THW-Sprecher weiter. Unter anderem mithilfe eines Teleskopladers sollten die Container dann hinter das Gebäude gebracht werden, um eine Barriere errichten zu können. Dazu sollten die Container mit großen Kunststoffbecken mit jeweils 1000 Liter Wasser beschwert werden.

Die Einsatzmaßnahmen dauerten in der Nacht noch an, so THW-Sprecher Tim Oelbermann weiter.

(jc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort