Wuppertal: Familie und betrunkener Mann gehen aufeinander los

Wuppertal: Familie und betrunkener Mann gehen aufeinander los

Wuppertal. Ein 21-jähriger Randalierer schrie am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr, auf der Springer Straße herum und hämmerte gegen Türen verschiedener Anwohner, bis es zu einer Auseinandersetzung kam.

Wie die Polizei mitteilt, zertte der betrunkene Randalierer einen 22-Jährigen, der auf einer Fensterbank saß, aus dem Fenster und riss ihn zu Boden. Da hatte er sich wohl mit den Falschen angelegt: Die aufgebrachte Familie stürmte laut Polizei aus dem Haus und man ging gegenseitig aufeinander los. Dabei schlug der Randalierer mit Glasflaschen auf den 22-Jährigen ein, die Familie hatte sich mit Stangen bewaffnet. Bei der Auseinandersetzung wurden vier der Beteiligten verletzt.

Als die eingesetzten Polizisten den alkoholisierten Mann festhalten wollten, leistete dieser erheblichen Widerstand. Er wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 22-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung