1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Dreifacher Einbruch in City-Lokal

Urteil : Dreifacher Einbruch in City-Lokal

Zu zweieinhalb Jahren Haft hat das Amtsgericht am Montag einen 32-Jährigen verurteilt, dem mehrere Einbrüche zur Last gelegt wurden. Zunächst wird er aber wegen seiner Drogensucht in eine Entziehungsanstalt eingewiesen.

Außerdem muss der Angeklagte fast 11 000 Euro als Gewinn aus seinen Taten zahlen. Laut Anklage ist der Mann von Dezember 2020 bis Januar 2021 in verschiedene Geschäfts-, Keller und Abstellräume eingebrochen, um Wertgegenstände zur Finanzierung seines Drogenkonsums zu stehlen. Am meisten Beute machte er in einem Lokal in der Elberfelder Innenstadt, das zu dem Zeitpunkt renoviert wurde. Dort soll er sich insgesamt dreimal Zugang verschafft und mehrere Küchengeräte, unter anderem einen Kühlschrank, aber auch Getränkekisten gestohlen haben, insgesamt im Wert von mehr als 10 000 Euro. Aus Kellern und von Dachböden von Wohnhäusern soll er Elektronikgeräte wie Monitore und Werkzeuge gestohlen haben.

(kati)