Wuppertal: Diskussion um das Bürgeticket in Cronenberg

Bürgerticket : Bürgerticket: Diskussion in Cronenberg

Am Mittwoch, 22. Mai stellt Jan Niko Kirschbaum von der Initiative Bürgerticket das Konzept in der Kulturschmiede an der Hütte 3 in Cronenberg vor.

Das Bürgerticket ist ein unkonventioneller Vorschlag: Alle Bürger Wuppertals finanzieren zusammen den ÖPNV und alle dürfen ihn nutzen. Ganz einfach, ohne komplizierte Tarife, Waben, Geltungsbedingungen. Die Bürgerticket Initiative Wuppertal hat das deutschlandweit erste Konzept für ein Solidarisches Bürgerticket in einer Großstadt vorgestellt.

Am Mittwoch, 22. Mai stellt Jan Niko Kirschbaum von der Initiative Bürgerticket das Konzept in der Kulturschmiede an der Hütte 3 in Cronenberg vor. Neben einem Referat wird es eine Diskussion geben. Die Veranstaltung geht von 19 bis 21 Uhr.

Das Konzept kann unter buergerticket-wuppertal.de eingesehen und runtergeladen werden. Es wurde in Kooperation mit Vertretern der Wissenschaft und der Stadtgesellschaft in zahlreichen Arbeitsrunden, in drei Workshops und auf Basis wissenschaftlicher Forschungsarbeiten entwickelt. Die Bürgerticket Initiative fordert vom Stadtrat und dem nordrhein-westfälischen Landtag, dass das vorgelegte Konzept sachlich und ausführlich diskutiert und in Abschnitten umgesetzt wird.

Mehr von Westdeutsche Zeitung