Vohwinkel Wuppertal: Dieser barrierefreie Zugang kommt später als gedacht

Wuppertal · Keine Fördergelder: Umbau des Wegs von der Lüntenbeck zur Nordbahntrasse wird frühestens 2026 ausgeschrieben.

 Der Fußweg, der die Siedlung Lüntenbeck mit der Nordbahntrasse verbindet, ist schmal und steil.

Der Fußweg, der die Siedlung Lüntenbeck mit der Nordbahntrasse verbindet, ist schmal und steil.

Foto: Anna Schwartz

Es ist eines der Schlüsselprojekte der Bezirksvertretung Vohwinkel. Ein barrierefreier Zugang von der Siedlung Lüntenbeck zur Nordbahntrasse soll die wichtige Verbindung deutlich attraktiver machen. Gehbehinderte, ältere Menschen oder Eltern mit Kinderwagen haben es bisher schwer, die Trasse zu erreichen, obwohl diese direkt oberhalb an der Siedlung vorbeiführt. Grund ist der schmale und relativ steile Fußweg ab der Straße Tescher Busch. Dort sind außerdem viele Radfahrer mit flottem Tempo unterwegs, was die Unfallgefahr erhöht. Der barrierefreie Zugang steht daher ganz oben auf der Wunschliste der Lüntenbecker – und das schon seit über zehn Jahren.