1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Die magische 165

Kommentar : Die magische 165

Was ist der Sinn des Lebens? Auf diese Frage gibt ein Supercomputer in dem Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ die Antwort: 42. Nun muss man wissen, dass der Computer sieben Millionen Jahre gerechnet hatte, bevor er zu diesem Ergebnis kommt.

Ähnlich rätselhaft ist die Zahl 165. Ist sie Ergebnis einer sieben Millionen Jahre dauernden Berechnung? Nein, denn Politiker sind schneller. Sie haben sie angeordnet, um zu bestimmen, wann eine Schule wieder vom Distanz- in den Wechselunterricht gehen muss. Kritiker sagen, die Zahl von 165 in ihrer ganzen Schönheit wurde mit drei Würfeln ermittelt. Sie liegt irgendwo zwischen 200 und 100, aber nicht ganz in der Mitte, denn das hätte ja fast wie Mittelmaß geklungen. Allerdings kann selbst ein sehr beliebig festgelegter Wert ganz konkrete Folgen haben, wenn man – wie die Wuppertaler Schüler gerade in einer nicht enden wollenden Pandemie steckt. Sein oder Nichtsein, das ist bei knapp drüber oder knapp drunter die Frage. Dass man beim Land NRW erst auf mehrfache Nachfrage der Wuppertaler eine Antwort darauf wusste, zeigt nur, wie ernst man diese Zahl 165 und die Bürokratie doch nehmen muss.

Da lobe ich mir die 42. Der Sinn des Lebens liegt eindeutig in Wuppertal, denn die 42 ist schließlich unsere Postleitzahl. Wer nach der Postleitzahl 165 sucht, wird im Landkreis Oberhavel fündig: Inzidenzwert 56,4.