Überblick Das bietet das Feuertal-Festival 2024 auf der Wuppertaler Hardt

Wuppertal · Harte Klänge und mittelalterliche Attraktionen: Am Samstag, 24. August, wird das Feuertal-Festival wieder auf der Wuppertaler Hardt stattfinden. Der Vorverkauf für die 19. Ausgabe des Festivals läuft bereits.

 In diesem Jahr findet die 19. Ausgabe des Festivals statt.

In diesem Jahr findet die 19. Ausgabe des Festivals statt.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Am Samstag, 24. August, wird das Feuertal-Festival ab 14 Uhr wieder auf der Wuppertaler Hardt stattfinden. Der Vorverkauf für die 19. Ausgabe des Festivals läuft bereits. Dieses Mal mit dabei sind Lord Of The Lost, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, The O´Reillys & The Paddyhats, End Of Green, Rauhbein und Scarlett Dorn.

Schon lange haben sich die Hamburger von Lord Of The Lost zu einer festen Szenegröße etabliert. Seit ihrer Teilnahme am Eurovision Song-Contest und einer Tour als Special Guest von Iron Maiden ist die Band um Frontmann Chris Harms in aller Munde. Mit ihren düster-eingängigen Sounds und ihren spektakulären, extravaganten Bühnenshows werden die Hanseaten im kommenden August ganz sicher auch über Wuppertal „Blood and Glitter“ regnen lassen.

Mr. Hurley & Die Pulveraffen sind auf der Hardt keine Unbekannten mehr. Mit ihrem mitreißenden Folk Rock haben die Piraten aus dem karibischen Osnabrück dort bereits für gute Stimmung gesorgt. Weil das beim Publikum exzellent ankam, bekleidet die Band im nächsten Jahr den Slot als Co-Headliner.

Ebenfalls gern gesehene Feuertal-Gäste sind The O´Reillys & The Paddyhats. Die siebenköpfige Folk Punk Band aus Deutschland ist für ihre schweißtreibenden Livekonzerte bekannt. Im September wird mit „Wake The Rebels“ ein neues Studioalbum erscheinen.

Um die Dark Rocker von End Of Green war es die letzten Jahre etwas still geworden. Szene-Fans dürfen sich auf einen ihrer seltenen Liveauftritte und eine Back-To-The-Roots-Show freuen.

Mit Rauhbein gesellt sich eine der derzeit am heißesten gehandelten Folk Rock Bands zum Line Up. Die Hessen um den charismatischen Sänger Henry haben erst im Juli ihr neues Album „Herz Eines Kriegers“ veröffentlicht, auf dem sich unter anderem das Duett „Typen Wie Wir“ mit Micha Rhein von In Extremo befindet.

Das Festival eröffnen werden Scarlett Dorn um die gleichnamige deutsch-russische Sängerin. Düster-poppige Melodien, ein elegantes Spiel mit Sounds und Genre-Grenzenlosigkeit sind ihr Markenzeichen.

„Das Feuertal-Festival ist jedoch viel mehr als nur sein spielstarkes, bühnenfreudiges Line Up. Es ist eine Reise in eine andere Zeit. Ein von vielen lang ersehnter Trip in eine stimmungsvolle, fast magisch-mystische Welt. Die malerisch gelegene Location wird von allerlei mittelalterlich inspiriertem Treiben eingerahmt“, heißt es in der Ankündigung. Neben der Hauptbühne lockt wieder ein traditioneller Mittelaltermarkt und lädt zum Stöbern in vergangenen Zeiten ein. Neben Handwerk und allerlei Schönem präsentiert sich dabei auch eine prunkvolle Schlemmermeile, die ganz im Sinne mittelalterlicher Gastfreundschaft für das leibliche Wohl sorgt – Jahr für Jahr entsteht so mitten im Herzen Wuppertals ein Momentum fürs ganz Besondere. Camping wird auch wieder wie gewohnt am Freibad Mirke möglich sein.

Tickets kosten im Vorverkauf 53, 50 Euro. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr haben freien Eintritt.

(wz)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort