Situation in der Innenstadt Wuppertal: Das Baustellenbüro der Stadtwerke zieht Anfang Mai um und wird größer

Wuppertal · Einige Teile der neuen Kommunikationsstrategie sind bereits umgesetzt.

 Die WSW wollen die Kommunikation zu den Baustellen verbessern.

Die WSW wollen die Kommunikation zu den Baustellen verbessern.

Foto: Anna Schwartz/ANNA SCHWARTZ

Ende Januar teilten die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) in der Bezirksvertretung Elberfeld mit, dass das Baustellenbüro für die Baustellen in der Innenstadt größer werden soll. Dazu gehört auch ein Umzug an die Schwanenstraße 33 (ehemals „Bilder Brinkmann“). Angedacht war der Umzug für März.