1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: BV-Beschluss - Der Brill bekommt eine eigene Mobilstation​

BV-Beschluss : Der Brill bekommt eine eigene Mobilstation

Bisher hat der Verein „Unternehmer/innen für die Nordstadt“ Mobilstationen im eigenen Quartier errichtet – bald auch am Brill im Stadtteil Elberfeld-West.

Das hat die Bezirksvertretung (BV) einstimmig beschlossen, sagt die Bezirksbürgermeisterin Gabriele Mahnert (Grüne). Aus GFG-Mitteln gibt die BV 9100 Euro dazu. „Die Anwohner sind selbst aktiv geworden“, sagt Mahnert. „Wir hoffen, dass noch mehr die Initiative ergreifen. Das steht und fällt mit dem Engagement der Bürger.“

An der Ecke von Richard-Wagner-Straße und Mozartstraße soll eine Mobilstation aufgebaut werden: eine Fahrradgarage mit zwölf Stellplätzen, zwei Stellplätze für Car-Sharing-Autos und mehrere Radbügel. Ein Fahrradstellplatz wird für die Nutzer, die in der Nachbarschaft wohnen sollen, zwölf Euro monatlich kosten.

„Hintergrund ist einerseits die prekäre Parkplatzsituation, zum anderen die mangelhafte Versorgung an Fahrradinfrastruktur im Quartier“, heißt es im Antrag. Die Stadt befürwortet die Umsetzung und hält sie an der ausgewählten Stelle für machbar.

(pal)