WSW arbeiten in der Herzogstraße

WSW arbeiten in der Herzogstraße

Zentrum. Die Baustelle am Mäuerchen ist noch nicht ganz fertiggestellt, da geht es schon am Von-der-Heydt-Platz weiter. Dabei handelt es sich aber nicht um die großen Umbaumaßnahmen am Platz am sich.

Die Starten vonseiten der Stadt erst 2019.

Eigentlich geht es um die Herzogstraße. Die Stadtwerke Wuppertal (WSW) arbeiten seit dem 29. Januar dort. „Dort wird eine Wasserleitung im Abschnitt Von-der-Heydt-Platz bis Wall ausgetauscht“, sagt WSW-Sprecher Holger Stephan. Die ganze Maßnahme soll bis zum 27. April dauern. „Weiter geht es dann im Abschnitt bis zur Erholungsstraße, der bis Ende 2018 dauern soll, und dann bis zur Fouriersgasse“, erläutert Stephan. Das Bauende ist für 2019 geplant.

In den letzten beiden Abschnitte werden auch Stromkabel und Fernwärmeleitungen gemacht, ergänzt Stephan. Im Nachgang macht die Stadt das Pflaster zwischen Von-der-heydt-Platz und Wall neu. Die Herzogstraße soll voraussichtlich Mitte 2018 fertig sein, heißt es von der Stadt. Damit wird das Projekt „Neues Pflaster für Elberfeld“ abgeschlossen, das seit Anfang 2017 lief und mit 1,6 Millionen Euro gefördert wurde. ecr