1. NRW
  2. Wuppertal

WSV-Spieler Kevin Pytlik zahlt nach Platzverweis 1000 Euro ans Hospiz ​

Für den guten Zweck : WSV-Spieler Kevin Pytlik zahlt nach Platzverweis 1000 Euro ans Hospiz

Es gibt eine weitere Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhospiz Bergisch Land: Dessen Logo wird auf einem besonderen Trikotsatz an die Stelle des Hauptsponsors rücken.

Wuppertaler SV-Spieler Kevin Pytlik wird einen Scheck über 1000 Euro an das Kinder- Jugendhospiz Bergisch Land überreichen. Hintergrund ist der Platzverweis des Innenverteidigers im Finale des Niederrheinpokals. Daraufhin musste er vereinsintern eine Geldstrafe bezahlen. Auf seine Bitte hin entschied man sich, das Geld dem Hospiz und den schwerkranken Kindern zukommen zu lassen.

Der WSV hat zu dem Hospiz eine besondere Verbindung. In Zusammenarbeit mit Schirmherrin Marita Runge ermöglichte der Verein schwerkranken Kindern unvergessliche Erlebnisse. Bereits in der abgelaufenen Saison lud der Wuppertaler SV die gesamten Familien zu zwei Spielen im heimischen Stadion am Zoo ein. Neben Plätzen direkt am Spielfeldrand gab es anschließend noch Bilder mit dem Team und Geschenke.

Die nächste Überraschung lässt nicht lange auf sich warten: Die Spieler werden das Hospiz auch in der Saisonvorbereitung bei sich tragen – und zwar auf ihrer Brust. Das Logo des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Bergisch Land wird auf einem besonderen Trikotsatz an die Stelle des Hauptsponsors rücken. Gegen den VfL Bochum feiern die neuen Outfits ihr Debüt.