World Jazz Day Project in Ronsdorf, Swing Kabarett im Café Ada

World Jazz Day Project in Ronsdorf, Swing Kabarett im Café Ada

In der Reihe Saiten-Reise bringt der Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstraße 16, am Donnerstag, 26. April, 20 Uhr, den französischen Gitarristen Pierre Bensusan auf die Bühne.

Im Jazz Club im Loch, Bergstraße 50, findet am Donnerstag, 26. April, um 21 Uhr die nächste Kult & Klang Session statt. Als Opener spielt das Quartett Tunis Freeman um den Wuppertaler Keyboarder und Organisten Niklas Nadidai elektrisierende und lebendige Gitarren- und Basstöne, die mit einem hypnotischen Beat der Drums verschmelzen. Einlass ist ab 20.30 Uhr.

Seit dem Tod von Peter Kowald, veranstaltet der Ort, Luisenstraße 116, immer im April, um den Geburtstag des 2002 verstorbenen Bassisten, ein Improvisationsfestival. In diesem Jahr kooperiert die Kowald-Gesellschaft beim jährlichen Festival mit dem Verein Unerhört, der seine Konzerte in der Sophienkirche veranstaltet. An zwei Abenden, am Donnerstag, 26., und Freitag 27. April, werden unter dem Motto „Vom Solo bis Tutti“, sechs Musiker auftreten. Neben einer Flötistin, einer Jazzsaxophonistin, sowie zwei koreanischen Musikerinnen mit Percussion und Stimme, sind ein Schlagzeuger und der Kirchenmusiker Wolfgang Kläsener an der Orgel dabei. Beginn am ersten Tag ist um 20 Uhr. Der zweite Abend beginnt am Freitag, 27. April, bereits um 19.30 Uhr mit einem kammermusikalischen Teil im Ort an der Luisenstraße 116 und nach einer Stärkung wandern die Gäste gemeinsam mit den Musizierenden zur benachbarten Sophienkirche.

Rainers

Jazzcorner

Wie immer am letzten Freitag im Monat ist in der Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, am Freitag, 27. April, um 20 Uhr der Friday-Night-Jazzclub mit „Antipasti & Sounds“ angesagt. Diesmal mit dem Ellington Trio, das mit Piano, Bass und der Sängerin Barbara Barth originell und traditionsbewusst die swingenden Melodien des großen amerikanischen Komponisten, Pianisten und Big Band Leiters Duke Ellington interpretiert.

Der Jazzgitarrist und Gitarrenlehrer Frieder Abeßer stellt am Samstag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, junge Bands der Bergischen Musikschule vor. Mit dabei sind diesmal Beautiful Day mit Sänger, Drums, E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Bass, Alt-Saxofon, Piano, die Klassiker aus Jazz, Rock und Pop spielen. Ferner die Gruppe Mr. Monday mit Gesang, Gitarre, Saxophon, E-Bass, Schlagzeug und Die Combo, die Jazz aus verschiedenen Jahrzehnten mit Violine, Gitarre, Klavier, E-Bass und Schlagzeug präsentieren sowie das Elias Brieden Quintett.

Der Jazz Club im Loch, Bergstraße 50, präsentiert am Samstag, 28. April, 20 Uhr, in der Reihe „next generation“ die siebenköpfige Jazz-Punk Band Botticelli Baby. Einlass: 19 Uhr. Im Wirtschaftswunder, Wiesenstraße 17, tritt am Samstag, 28. April, um 20 Uhr das Pop-Jazz Quintett Acoustic Five auf. Einlass 19 Uhr.

Wie immer zum Monatsende, lädt für Sonntag, 29. April, die Swing Kabarett Revue um Sängerin Annette Konrad und Posaunist und Sänger Mike Rafalczyk zur Swing Soiree ins Café Ada, Wiesenstraße 6, ein. Mit ihrem Programm Wochenend und Sonnenschein macht die Swing Kabarett Revue richtig Lust auf den Frühling. Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr.

Ein hochkarätig besetztes internationales Jazzquartett präsentiert Kultur im Kontor in der Musikschule Kuberka, Hauptstraße 88, am Sonntag, 29. April, um 19.30 Uhr. Dort wird zum ersten Mal in Wuppertal das World Jazz Day Project mit Musikern aus Lettland, der Schweiz, Litauen und Deutschland gastieren. Einlass etwa 19 Uhr.

Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann

Mehr von Westdeutsche Zeitung