1. NRW
  2. Wuppertal

Wohnungen in Wuppertal nach Brand mit Verpuffung nicht mehr bewohnbar

Feuerwehreinsatz : Wohnungen in Wuppertal nach Brand mit Verpuffung nicht mehr bewohnbar

Zwei Wohnungen in der Gräfrather Straße sind betroffen. Beim Einsatz ist niemand verletzt worden.

  Am Sonntagabend gegen 20.10 Uhr ist die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in der Gräfrather Straße ausgerückt. Vor Ort haben die Einsatzkräfte eine Verpuffung in einer Wand des Wohnhauses festgestellt, teilte die Feuerwehr mit. Verletzt wurde niemand.  

  Nach Feuerwehrangaben war eine innenliegende Wand im 2. Obergeschoss stark beschädigt, ausgelöst durch eine Verpuffung. Kleine Glutnester löschte die Feuerwehr ab.

  Zwei der drei Wohneinheiten des Hauses sind laut Feuerwehr aktuell nicht bewohnbar. Die Decke über der beschädigten Wand wurde nach den Vorgaben eines Statikers mit Baustützen abgestützt.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Während des Einsatzes war die Gräfrather Straße für die Durchfahrt gesperrt. Die Polizei ermittelt die Brand- und Unfallursache.

(red)