Wuppertaler sind häufig überschuldet

Wuppertaler sind häufig überschuldet

17,7 Prozent der Volljährigen betroffen.

Wuppertal. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen in Wuppertal ist im vergangenen Jahr um deutliche 21,8 Prozent auf 269 zurückgegangen. Auch die Zahl der Firmeninsolvenzen ist um mehr als 11 Prozent auf rund 270 gesunken. Doch in der Frage der Überschuldung bleibt Wuppertal bundesweit auf einem der hintersten Plätze.

Nur in Bremerhaven (20,4 Prozent), Pirmasens (18,3) und Offenbach am Main (18) liegt die Schuldnerquote höher als in Wuppertal, wo die Quote bei 17,77 Prozent liegt. Damit ist sie immerhin erneut leicht gesunken und damit scheint sich der Trend zu einer Besserung zu verstetigen. Doch die Sprünge sind nicht riesig. In der von Creditreform veröffentlichten Studie taucht Wuppertal unter den zehn Städten mit der besten Dynamik nicht auf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung