1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Wirtschaft

Wuppertaler rocken die Eisenwarenmesse

Wuppertaler rocken die Eisenwarenmesse

Volle Stände, viel zu tun: Die heimischen Aussteller sind in Köln sehr gut beschäftigt.

Wuppertal. Unter dem Motto „Rock your business“ läuft derzeit die Eisenwarenmesse in Köln. Und die Wuppertaler Unternehmen halten sich an dieses Motto — vielen Firmenvertretern bleibt kaum Zeit, irgendwann an diesen Messetagen auch nur etwas zu essen.

Innovationen? Da gibt es keinen Mangel: Knipex präsentiert mehr Neuerungen als je zuvor, wird als bester Lieferant des Fachhandels und mit dem neuen Innovationspreis „Eisen 2012“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung gibt es für den Kraft-Seitenschneider Twin Force. Der zeichnet sich durch ein patentiertes Doppelgelenk und eine deutlich spürbare 50-prozentige Vereinfachung des Schneidevorgangs aus. Zudem kündigt Firmenchef Ralf Putsch für die nächsten Jahre weitere Investitionen in Höhe von rund 30 Millionen Euro an.

Mit großem Hallo präsentiert traditionell Wera seine Innovationen. Diesmal dreht sich viel um den Joker: Die neue Generation der Maul-Ringratschen-Schlüssel bietet eine Haltefunktion, verhindert Abrutschen, mindert so das Verletzungsrisiko und ist zunächst in den vier gängigsten Größen zu haben. Wie immer ist der Wera-Stand voll mit Besuchern. Picard zeigt unter anderem einen neuen Fäustel mit Drei-Komponentenstiel, einen neuen Plattenlegerhammer sowie einen aus einer Kooperation entsprungenen Spaten mit Glasfaserstiel, der zwar seinen Preis hat, dafür aber als quasi unverwüstlich gilt.

Nominiert für den Innovationspreis war mit „Easy Cut“ auch eine Jokosit-Neuerung in der Fliesenschneidetechnik. Zusammen mit der Bergischen Universität wurde der Schneider, der einfach in das Standard-Bohrfutter gesetzt wird, entwickelt. Der Zeitaufwand beim Schneiden verkürzt sich deutlich. Isotools berichtet über gut gehende Reparatur-Sets für Hybrid-Autos. EDE legt erstmals ein Heft mit sämtlichen Neuerscheinungen der Messe auf, was bei Händlern und Lieferanten gut ankam. Bei Stahlwille kam die Wuppertaler Besucher-Delegation um Oberbürgermeister Peter Jung erstmals mit Christian Behrendt, sehr neuer Sprecher der Geschäftsführung, ins Gespräch.

Weitere Aussteller: Bau-MaTools, Helko-Werk, Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik, Holtmann, P.F. Freund & Cie, Peter Bausch, Wiegand Berghöfer Nachf. Achim Berghöfer, Buco, Kerpen & Gottmann, Totti-Drehmoment + Messtechnik, Walkron-Werkzeuge, Görtz Messwerkzeuge, und EAL, das 15.000 Artikel für Auto, Camping und Fahrrad-Transport führt — und 60 Mitarbeiter beschäftigt.