1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Wirtschaft

Poco plant zweiten Möbelmarkt im Langerfelder Hellwig-Haus

Poco plant zweiten Möbelmarkt im Langerfelder Hellwig-Haus

Im Frühjahr 2010 soll die neue Filiale an den Start gehen. Der Standort an der Uellendahler Straße bleibt erhalten. Zusätzliche Stellen sind ausgeschrieben.

Langerfeld. Vor gut einem Jahr hat die WZ über die Pläne berichtet - jetzt ist es amtlich: Das Unternehmen Poco richtet auf dem Gelände des ehemaligen grünen Möbelmarktes in Langerfeld ein zweites Wuppertaler Standbein ein. Nach erster Information ist Ende März 2010 als Eröffnungstermin angepeilt, und es wird unter anderem auch zusätzliches Personal eingestellt. Parallel dazu bleibt der Standort Uellendahler Straße weiter bestehen.

Dort wird es in Spitzenzeiten immer wieder eng, wenn es um Parkplätze auf dem Gelände unterhalb der A 46 geht. Vor gut zwei Jahren gab es dort einen Umbau - jetzt geht es offensichtlich an die Expansion: Mit der A 1 ist auch in Langerfeld eine Autobahn in unmittelbarer Nähe.

Weitere Argumente für diesen Standort dürften aber auch das große Parkplatz-Angebot sowie die Nähe zu den Verbrauchermärkten im Gewerbegebiet gewesen sein.

In Online-Auftritt des Unternehmens Poco ist der Markt in Langerfeld bereits aufgelistet - gesucht werden dort unter anderem Mitarbeiter für den geplanten Gastronomiebereich sowie für die Parkplatzpflege.

Bundesweit betreibt das Unternehmen Poco-Domäne insgesamt 85 Einrichtungshäuser und vermeldet nach eigenen Angaben regelmäßig zweistellige Wachstumsraten.

Die Immobilie in Langerfeld in Nachbarschaft zur B 7 hat eine bewegte Geschichte - und wird nun also weiter genutzt.