1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Wirtschaft

Immer mehr Verbraucherinsolvenzen

Immer mehr Verbraucherinsolvenzen

194 Verbraucherinsolvenzen gab es in diesem dritten Quartal, 145 im dritten Quartal des Vorjahres.

Wuppertal. Im dritten Quartal des laufenden Jahres gab es in Wuppertal insgesamt 252 Insolvenzen. Darunter sind auch 50 Unternehmensinsolvenzen mit zusammen 115 betroffenen Beschäftigten. Im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres ist das nach Angaben von Information und Technik NRW bei den Unternehmensinsolvenzen ein Minus von 24 Prozent.

Bei den Verbraucherinsolvenzen hingegen gab es eine deutliche Zunahme um fast 34 Prozent: 194 Verbraucherinsolvenzen gab es in diesem dritten Quartal, 145 im dritten Quartal des Vorjahres. Acht Insolvenzen sind nicht zuzuordnen. Die Zahlen der NRW-Statistik-Stelle fügen sich in die Erkenntnisse von Creditreform ein, wonach 18 Prozent der volljährigen Wuppertaler überschuldet sind, also höhere Ausgaben als Einnahmen haben.