1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Wirtschaft

Das Novotel heißt jetzt Tryp

Das Novotel heißt jetzt Tryp

Eine Partnerschaft mit einen US-Unternehmen führt dazu, dass der Name Wyndham in Deutschland bekannter werden soll.

Varresbeck. Das ehemalige Novotel am Otto-Hausmann-Ring hat einen neuen Namen und heißt jetzt Tryp by Wyndham Wuppertal. In den klassischen Hotelreservierungsportalen ist das Hotel bereits unter der neuen Firmierung zu finden. Direkt auf dem Dach ist der Novotel-Schriftzug abgebaut. Doch ansonsten hat sich nicht wirklich viel geändert.

Denn nach wie vor fallen die unternehmerischen Entscheidungen bei der Hotelmanagement-Gesellschaft Grand City Hotels mit Sitz in Berlin. Die ist jedoch eine strategische Partnerschaft mit der US-amerikanischen Wyndham Hotel Group eingegangen. Und deshalb sind zunächst bundesweit 32 von aktuell 120 zu Grand City gehörende Hotels an die Wyndham Hotel Group angegliedert worden. Zehn weitere Hotels werden laut Plan im Laufe der kommenden zwei Jahre noch folgen.

In allen Fällen gilt jedoch, wie Sabine Dächert von der für Grand City arbeitenden Kommunikationsagentur erklärt: Es ändert sich ausschließlich der Markenname. Im operativen Bereich hingegen ändere sich nichts. Ein Grund für dieses Vorgehen: Der Markenname Wyndham soll in Deutschland und Europa bekannter gemacht werden.

Christian Windfuhr, Chef der Grand City Hotels, nennt die Allianz die „die größte Umstrukturierung in unserer bisherigen Unternehmensgeschichte.“ Und er zeigt sich überzeugt davon, dem neuen amerikanischen Partner einen kraftvollen und erfolgreichen Einstieg auf dem deutschen Hotelmakt ermöglichen zu können.

Aufgrund der neuen Markennamen-Strategie gibt es nun in Deutschland etwas weniger Hotels mit dem Namen Grand City, Novotel oder Best Western. Stattdessen heißen die entsprechenden Hotels beispielsweise in Lahnstein, Kassel, Mannheim und Bad Kissingen jetzt zum Beispiel Tryp by Wyndham oder Wyndham Garden.