Best Carwash baut in Elberfeld - "Wir schließen das Wetter aus"

Best Carwash baut in Elberfeld - "Wir schließen das Wetter aus"

An der Briller Straße eröffnet bald eine Waschstraße, in der alles innerhalb des Gebäudes passiert.

Elberfeld. Vor mehr als 27 Jahren war Best Carwash in Oberbarmen eine der ersten textilen Waschanlagen in Wuppertal. Seitdem hat das Unternehmen nicht nur viel Erfahrung im Waschgeschäft gemacht, es steht auch erneut für eine Innovation: Best Carwash baut die erste komplett eingedachte Waschstraße Wuppertals.

An der Briller Straße unmittelbar an Shell und Aldi gelegen, stehen dafür rund 3000 Quadratmeter zur Verfügung. Angela Petig von der Geschäftsleitung (ihr Vater Gerhard gründete die Firma) folgt dabei einem denkbar einfachen Prinzip: „Wir sperren das schlechte Wetter aus.“ Kein Wind, kein Regen, bei Bedarf sogar Heizungsluft. Komplett eingedachte Wachstraßen seien in der Branche die Zukunft. Diesbezügliche Erfahrungen aus anderen deutschen Städten sind positiv.

Das Areal bietet außerdem genug Raum für 20 Staubsaugerplätze, zwei Serviceplätze für die Innenreinigung sowie ein Kundenkaffee samt Internetanschluss — zum Beispiel für jene Kunden, die auf die Innenreinigung ihres Autos warten.

Zusätzliche Neuheiten, die es nach Kenntnis von Angela Petig so noch nicht in Wuppertal gibt: An den Staubsaugerplätzen gibt es auch die Möglichkeit, Druckluft zu nutzen. Damit lassen sich zum Beispiel das Cockpit von Staub und das Auto nach der Wäsche von kleineren Wasserresten befreien. Außerdem gibt es einen Mattenreiniger. Der erledigt das, was der Name verrät. Oben in das Gerät kommt die schmutzige Matte rein, unten die gebürstete wieder raus.

Die Waschstraße selbst ist zudem besonders breit, so Angela Petig. 8,50 Meter sind es. Damit brauche auch niemand mehr Angst vor der Waschstraße zu haben, zumal die Reinigungsstraße aufgrund der Teilverglasung besonders hell ist. Zudem bietet Best Carwash nun beide Kundenkonzepte an. In Oberbarmen steigen die Kunden aus, in Elberfeld bleiben sie während des Waschvorgangs im Auto sitzen.

Die neue Waschstraße an der Briller Straße wird Mitte August eröffnet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung