65 Kündigungen bei Avery Dennison

65 Kündigungen bei Avery Dennison

Schwelm. Der Unternehmensbereich Roll Materials Europa von Avery Dennison in Schwelm (früher Jackstädt) stellt sich neu auf und macht seine Standorte zu Kompetenzzentren.

Dabei wird das frühere Jackstädt-Stammwerk gleich hinter der Stadtgrenze Kompetenzzentrum für die Filmverarbeitung auf zwei Meter breiten Beschichtungsanlagen.

Es entfällt jedoch die Herstellung lösemittelhaltiger Klebstoffe. Außerdem verliert das Werk seinen Status als Verteilzentrum für die Kundenbelieferung. Und obwohl Bogen-Offsetdruck-Produkte aus den Niederlanden nach Schwelm geholt werden, fallen nach Unternehmensangaben rund 65 Arbeitsplätze weg. Zu diesen betriebsbedingten Kündigungen kommt noch der Verlust 30 weiterer Arbeitsplätze, weil Leiharbeit und Befristungen auslaufen. Werksleiter Jens Bastian hofft jedoch, insgesamt 415 Arbeitsplätze am Standort zu erhalten. kuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung