1. NRW
  2. Wuppertal

Wir suchen die Prinzessinnen und Cowboys aus Wuppertals Kindergärten

Wir suchen die Prinzessinnen und Cowboys aus Wuppertals Kindergärten

Eltern und Erzieher können uns bis zum 26. Februar Fotos ihrer Karnevalsfeier per E-Mail schicken.

Wuppertal. Die Spannung steigt: Die Karnevalssession geht in den Endspurt, die Vorbereitungen für den großen Karnevalszug am 2. März über die B7 von Elberfeld nach Barmen laufen auf Hochtouren.

In den Wuppertaler Kindergärten stehen die ersten Karnevalsfeiern bereits jetzt an. Schon lange wurde und wird noch immer gegrübel:, Was ist unser Motto, wie könnten die passenden Kostüme zum Thema aussehen, führt jemand etwas auf, welche Lieder singen wir? Und, egal ob im Kindergarten an der Lessingstraße in Vohwinkel, dem Kindergarten Spatz in Ronsdorf, der Kita Samoa in Langerfeld oder auch im Städtischen Kindergarten an der Herichhauser Straße in Cronenberg: Kleine Narren studieren Auftritte ein, lernen Karnevalslieder oder basteln bunte Girlanden.

Das eine Kind geht als Clown, das nächste als Pirat, Prinzessinnen werden ebenso zu sehen sein, wie kleine Bienchen oder gestreifte Tiger. Manche Kostüme sind selbst genäht, andere gekauft. Gemein ist den Trägern aber eins: Die kleinen Jecken freuen sich auf den Tag, an dem sie sich endlich verkleiden und ihre Kostüme ihren Freunden präsentieren können.

Die WZ zeigt die schönsten Bilder von den Karnevalsfeiern aus den Wuppertaler Kindergärten und Kindertagesstätten. Dafür brauchen wir die Mithilfe von unseren Lesern. Wir rufen Eltern und Erzieher dazu auf, uns Fotos von besonders ausgefallenen Verkleidungen und lustigen Auftritten per E-Mail zu schicken. Bis zum 26. Februar können Sie uns Ihre Aufnahmen zusenden. Am Karnevalswochenende ist dann vielleicht auch Ihre Kita oder Ihr Kindergarten in unserer Samstagsausgabe vertreten. Unsere E-Mail-Adresse lautet: redaktion.wuppertal@wz.de