1. NRW
  2. Wuppertal

„Wir nehmen den Druck raus“

„Wir nehmen den Druck raus“

Zeugnistelefon, Vereine und Schulen beraten bei schlechten Noten.

Wenn am Freitag die Halbjahreszeugnisse verteilt werden, werden nicht alle Schüler mit den Noten zufrieden sein. Manche haben sogar Angst, mit schlechten Noten nach Hause zu kommen. „Wir versuchen den Druck rauszunehmen“, sagt Margarete Schwarz. Sie arbeitet als Sozialpädagogin an der Erich-Fried-Gesamtschule. Erster Ansprechpartner sind die Klassenlehrer, aber die beiden Sozialpädagogen an der EFG beraten sowohl Schüler als auch Eltern.

Schwarz unterstützt zum Beispiel Schüler dabei, sich selbst bei Lehrern zu erkundigen, was sie künftig anders machen können. „Wir vermitteln den Kindern, dass das jetzt die Halbjahresnote ist und sie ein halbes Jahr Zeit haben, um daran etwas zu ändern“, sagt Schwartz. Sie glaubt, dass es Vertrauen schafft, dass Sozialpädagogen der Schweigepflicht unterliegen.

Wer mit seinen Sorgen über schlechte Noten anonym bleiben will, wendet sich häufig an die „Nummer gegen Kummer“. „Noten sind eigentlich das ganze Jahr über ein Thema“, sagt Anna Zacharias, die den Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit in der Geschäftsstelle von Nummer gegen Kummer e.V. leitet. Wenn die Zeugnisse verteilt werden, sei das Anrufaufkommen etwas höher.

„Kinder rufen häufig an, weil sie nicht wissen, wie sie mit dem Ärger der Eltern umgehen sollen“, sagt Zacharias. Oder sie seien gefrustet, weil sie sehen, dass Freunde Geld oder Geschenke bekommen. Auch einige Eltern würden sich melden. „Die sind meist ordentlich wütend über die schlechten Noten“, sagt Zacharias. Sie rät, den Ärger erst einmal verpuffen zu lassen und dann im Gespräch einen Weg zu finden, wie es künftig weitergeht. „Wir raten den Eltern mit ihren Kindern über Schule im Gespräch zu bleiben“, sagt Zacharias, gibt aber zu, dass es auch eine Kunst ist, die richtigen Fragen zu stellen.

Eine weitere Anlaufstelle ist das Zeugnistelefon der Bezirksregierung Düsseldorf für die weiterführenden Schulen. Es ist 0211/475- 4002 von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15.30 Uhr am Freitag, Montag und Dienstag erreichbar. Fragen aus den Schulformen Grundschule, Hauptschule und Förderschule nimmt das Schulamt zu den gleichen Zeiten unter Telefon 563-0 entgegen.