Kultur Wie eine englische Geigerin die Herzen der Wuppertaler gewinnt

Wuppertal · Madeleine Pickering studiert an der Hochschule für Musik – und überzeugt mit außergewöhnlichen Interpretationen.

  Madeleine Pickering studiert an der Musikhochschule Wuppertal.

 Madeleine Pickering studiert an der Musikhochschule Wuppertal.

Foto: Thomas Hendrich

Madeleine Pickering hat einen eng getakteten Alltag: Sie steht jeden Morgen früh auf, liest während des Frühstücks die Bibel und beginnt anschließend mit dem Geigenspiel. Mindestens fünf, höchstens aber acht Stunden am Tag hat sie ihr Instrument in der Hand – denn länger kann sie sich nicht konzentrieren, berichtet die 26-Jährige. Und manchmal legt sie die Geige weg, um auf eine besondere Weise weiter zu üben: Dann interpretiert sie die Stücke, überlegt, was sich der Komponist wohl für die jeweiligen Stücke gedacht hat – und legt diese Interpretationen in ihr Spiel. Zuletzt fiel sie als Solistin beim Sinfoniekonzert „Junge Talente“ in der Historischen Stadthalle auf, wo sie eine außergewöhnliche Interpretation von Tschaikowski zum Besten gab.