1. NRW
  2. Wuppertal

Wettkampf der Schülerlotsen

Wettkampf der Schülerlotsen

In Wuppertal wird am Mittwoch der "Landesmeister" ermittelt.

Wuppertal. Jeans? Kommen aus Amerika. Rock 'n' Roll? Kommt auch aus Amerika. Fastfood sowieso. Aber Schülerlotsen? Ja, auch das ist eine Erfindung aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Seit den 50er Jahren verrichten Schülerlotsen ihren Dienst auch an Deutschlands Straßen. Es wurde damals für das sicherste Modell befunden. Diese Einschätzung hat sich bewahrheitet, laut Verkehrswacht hat es seither auf keinem der Wege, die von Lotsen gesichert wurden, einen nennenswerten Unfall gegeben.

Um sie im Training und immer auf dem neuesten Stand zu halten, richtet die Verkehrswacht jährlich einen Landeswettbewerb für Schülerlotsen aus.Am Mittwoch, 21. Mai, wird dieser Wettbewerb in Wuppertal ausgetragen.

Rund 40 Schülerlotsen aus ganz Nordrhein-Westfalen nehmen teil und üben sich in Fragen zu korrektem Verkehrsverhalten, in schneller Reaktion und im richtigen Abschätzen von Verkehrssituationen. Der Gewinner des Wettbewerbs darf sein Bundesland beim Bundeswettbewerb in Berlin vertreten.

Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat der Minister für Bauen und Verkehr, Oliver Wittke, übernommen. Er wird die Veranstaltung gemeinsam mit Heinz Hardt, Präsident der Landesverkehrswacht NRW, sowie mit dem Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung eröffnen.

Gastgeber des Wettbewerbs ist die AOK Regionaldirektion Rheinland/Hamburg. In ihren Räumen an der Bundesallee 265 wird der Wettbewerb ab 9.30 Uhr ausgetragen.

Red.