Wer es glaubt...

Wer es glaubt...

Wuppertal wird kaputt gespart. Das ist längst Realität. Da lässt es sich trefflich auf all jene schimpfen, die der armen Stadt auch den letzten Geldhahn abdrehen.

Bund und Land sind Täter, die Kommune Opfer. Stimmt, aber wie geht ein Peter Biesenbach damit um? Erschreckend unprofessionell. Ein paar Demonstranten und schon verspricht er ihnen das Blaue vom Himmel.

Wirklich geglaubt hat ihm das im Rathaus ohnehin niemand. Und die gefundenen Teillösungen für einzelne Programme sind nicht mehr als faule Kompromisse.

Das Land hat nichts mehr zu verteilen und sollte dies auch deutlich formulieren. Das ist dann wenigstens eine klare Ansage. Kryptische Briefe des Ministerpräsidenten und voreilige Versprechen sollen die Menschen für dumm verkaufen. Das funktioniert schon lange nicht mehr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung