1. NRW
  2. Wuppertal

Weihnachtsmarkt auf Schloss Grünewald

Weihnachtsmarkt auf Schloss Grünewald

Der Markt mit mehr als 100 Künstlern und Kunsthandwerkern in Gräfrath öffnet am dritten und vierten Adventswochenende.

Mittelalterliches Flair mit bunt gekleideten Gauklern und prasselnden Feuerkörben erwartet die Gäste ab Ende kommender Woche beim Weihnachtsmarkt auf Schloss Grünewald. Die Traditionsveranstaltung an der Stadtgrenze zu Solingen ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet. Mehr als 20 000 Besucher werden am dritten und vierten Adventswochenende erwartet. Sie schätzen die romantische Stimmung auf dem weitläufigen Gelände. Dort lockt eine illuminierte Parklandschaft mit Lichterketten, Kerzen und leuchtenden Fackeln. Romantische Musik und meditative Klänge lassen den vorweihnachtlichen Stress schnell vergessen. In diesem Jahr sind wieder mehr als 100 wechselnde Stände vertreten, die ausschließlich selbst gefertigte Artikel im Angebot haben. „Wir konnten auch für die Tage kurz vor Weihnachten tolle Aussteller gewinnen“, sagt Organisatorin Anke Peters. Unter anderem ist ein Schmied vertreten, dem die Besucher bei der Arbeit zuschauen können. Die kleinen Besucher können im mit Kerzen beleuchteten Zelt ihre Wünsche aufschreiben und mit Mondstaub in den Himmel pusten.

Durch die starken Niederschläge ist noch ungewiss, ob der Parkplatz an der Lützowstraße zur Verfügung steht. Besuchern wird daher die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Die O-Bus-Linie 683 hält direkt vor dem Eingangsbereich (Haltestelle Roßkamper Straße).

Der Weihnachtsmarkt (Haus Grünewald 1) ist am dritten Adventswochenende am Freitag von 14 bis 21 Uhr geöffnet (Einlass bis 20 Uhr), Samstag und Sonntag können Besucher von 11 bis 20 Uhr vorbeischauen (Einlass bis 19 Uhr). Am vierten Advent läuft der Markt zu diesen Zeiten von Donnerstag bis Samstag. Der Eintritt für den Markt beträgt für Erwachsene sieben Euro pro Tag und ist für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren frei. ebi