WDG präsentiert sich bei Spendenwahl

WDG präsentiert sich bei Spendenwahl

Abstimmung für das Projekt „Zurück. In die Zukunft“ läuft bis 17. Mai.

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium nimmt auch in diesem Jahr wieder an der SpardaSpenden-Wahl teil. Im sechsten Jahr des Schulförderwettbewerbs steht diesmal die Kreativität im Vordergrund. Unter dem Motto „Wir lassen der Kreativität freien Lauf!“ können Schulen Projekte präsentieren, bei denen die Schüler der eigenen Neugierde nachgehen, schöpferisch tätig werden, Talente entdecken, Fantasie frei und spielerisch ausleben. Die Sparda-Bank West fördert in dieser Runde rund 150 Schulen mit insgesamt 300 000 Euro.

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium beteiligt sich bei der Spendenwahl mit den Sparten Chor, Theater und Kunst. Zur Einweihung des sanierten Schulgebäudes am Johannisberg erarbeiten die Schüler derzeit ein eigenes Theaterstück. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits seit November vergangenen Jahres. Ende 2018 sollen die Schüler, die aktuell auf der Hardt untergebracht sind, ihr neugestaltetes altes Schulgebäude wieder nutzen. Die Stadt lässt es aktuell für rund 20 Millionen Euro auf den neuesten Stand bringen. Zur Umsetzung des Theaterprojektes freuen sich die Schüler aber weiter über finanzielle Unterstützung. Für die Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiasten kann im Internet auf der Seite der Sparda-Spenden-Wahl noch bis zum Donnerstag, 17. Mai, abgestimmt werden. Red