1. NRW
  2. Wuppertal

Was die Wuppertaler 2017 im Netz bewegte

Was die Wuppertaler 2017 im Netz bewegte

Egal ob mobil oder am PC — die WZ-Leser nutzen das Web-Angebot gern.

Wuppertal. Was bewegte die Wuppertaler im Netz? Wir haben unseren Online-Auftritt analysiert, und zwar sowohl die mobile Version, die Leser sehen, die mit Smartphone oder Tablet online gehen, als auch die klassische Webseite, die am heimischen PC aufgerufen wird.

Der mit großem Abstand meistgeklickte Artikel in der Mobilversion hat einen traurigen Hintergrund: Die Messerstecherei in Elberfeld am 18. August. Am Kipdorf war ein junger Mann niedergestochen worden und an seinen Verletzungen gestorben. 26786 Aufrufe hatte der Artikel mobil — und liegt damit weit vor allen anderen Artikeln. Bei den traditionellen PC-Nutzern liegt er mit 9419 Aufrufen auf Platz Drei. Auch in den sozialen Netzwerken brach das Thema alle Rekorde: Der Post zum Artikel erreichte 76 068 Nutzer und wurde 579 Mal geteilt — was sicher mitursächlich für die hohen Klickzahlen ist.

Wobei Meldungen aus dem Polizeialltag ohnehin oftmals hohe Klickzahlen aufweisen — sechs von zwölf Artikeln unserer mobilen Liste stammen aus dem Bereich. Den Menschen dabei reine Sensationsgier zu unterstellen, wäre zu kurz gedacht. Gerade junge Menschen drücken heutzutage in den Sozialen Netzwerken auch ihr Mitgefühl aus. Dass sich — im Gegenteil — die Menschen über Sensationsgier eher aufregen, zeigt eine vergleichsweise kleinere Meldung, die trotzdem hohe Wellen geschlagen hat: Im Sommer schrieb die Polizei Anzeigen gegen Autofahrer, die einen Unfall auf der A46 filmten. 8840 Aufrufe verzeichnete die Meldung in der Mobilversion.

Dafür taucht in dieser Liste ein Artikel auf, der es bereits im Vorjahr mit ähnlich guten Klickzahlen in die Top 12 geschafft hat: Ein Bericht über den Wuppertaler Unternehmer Günter Püschmann mit 5829 Klicks — im Vorjahr waren es 7140.

Die Berichterstattung über den Mord am Unternehmerpaar Christa und Enno Springmann wurde ebenfalls von vielen Lesern verfolgt — online wie offline. Doch nur ein Artikel von rund 15 Artikeln zu diesem Thema schaffte es in die Liste der Meistgeklickten: die Ursprungsmeldung über den Tod des Ehepaares. Mit 7410 Mobilnutzer interessierten sich dafür, bei den PC-Nutzern waren es 9643.

Die Schließungen von Juwelier Abeler in Elberfeld und des Real-Marktes in der Wicküler-City beschäftigten die Leser ebenfalls. Bei den PC-Nutzern erreicht die Abeler-Schließung Platz Vier — viele Leser hatten vor allem Sorge um das beliebte Glockenspiel. In der mobilen Liste schafft es der Artikel gerade noch so auf Platz Zwölf. Besonders viele Klicks erreichte die Unwetterwarnung aus dem Frühsommer (15 095 Klicks mobil, 4638 Klicks Webseite). Oder die Demonstration der Rechten — die bei den PC-Nutzern auf Platz Eins landete (20.057 Klicks), aber bei den mobilen Lesern gar nicht punktete. Der Bericht über den Tod des Sonnborner Originals „Puma“, alias Hans-Dieter Fey, der auch noch mit über 80 Jahren mit seiner Goldwing-Maschine fuhr, erreichte mobil 9757 Klicks, am PC 5059 .