Wuppertaler Gesundheitskolumne Warum in der Weihnachtszeit das Risiko eines Herzinfarktes so groß ist

Wuppertal · Dr. Jan-Erik Gülker, Chef-Kardiologe am Petrus-Krankenhaus rät, auch in der Festzeit auf die Gesundheit zu achten. Sonst wird es gefährlich.

 Plätzchen, fettige Braten und erhöhter Alkoholkonsum sind ein Risiko für vorbelastete Menschen. Dr. Gülker rät, bewusst zu genießen, aber darauf zu achte, sich zu bewegen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen.

Plätzchen, fettige Braten und erhöhter Alkoholkonsum sind ein Risiko für vorbelastete Menschen. Dr. Gülker rät, bewusst zu genießen, aber darauf zu achte, sich zu bewegen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Tobias Hase

Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres: Häuser erstrahlen im Kerzenlicht, Familien und Freunde kommen wieder zusammen, es riecht nach Plätzchen und Gänsebraten. Doch bei all der Besinnlichkeit zeigen zahlreiche Untersuchungen, dass in der Winterzeit und speziell rund um die Weihnachtstage ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte besteht.