1. NRW
  2. Wuppertal

Wall gesperrt: Feuerwehr musste Fensterputzer befreien

Wall gesperrt: Feuerwehr musste Fensterputzer befreien

Der Fensterputzer arbeitete in luftiger Höhe an der Kaufhof-Fassade, als sein Fahrkorb den Dienst quitttierte.

Wuppertal. Aus seinem Fahrkorb in luftigen 14 Metern Höhemusste die Feuerwehr am Mittwoch gegen 14.45 Uhr einen Fensterputzer befreien, der ander zum Wall gelegenen Außenfassade der Galeria Kaufhof sein Tagwerkverrichtete. Hintergrund: Der Antrieb des Gefährts war durchgebrannt. KleineUrsache, große Wirkung: Aus Sicherheitsgründen mussten die Retter, die mit einerDrehleiter und später einem Kran im Einsatz waren, den Wall für gut 1,5 Stundensperren, was für erhebliche Behinderungen, vor allem im Busverkehr sorgte. Dendefekten Fahrkorb stellte die Feuerwehr zunächst einmal auf dem Dach desGebäudes ab. Verletzt wurde niemand.