1. NRW
  2. Wuppertal

VW-Fahrer folgt Navi und kracht in Wuppertal mit Audi zusammen

Unfall auf der Bundesallee : VW-Fahrer folgt Navi und kracht in Wuppertal mit Audi zusammen

Beim Abbiegen auf die Bahnhofstraße schneidet ein Autofahrer den neben ihm fahrenden Pkw. Die Einmündung war vorübergehend blockiert.

Kleine Ursache, viele Blaulichter an der Bundesallee (B7) Höhe Bahnhofstraße am Donnerstagabend. Dort wollten gegen kurz vor 20 Uhr zwei Autofahrer auf den nebeneinander liegenden Fahrspuren von der Bundesallee nach links in die Bahnhofstraße in Richtung Stadthalle abbiegen.

Einer der beiden Fahrer, ein ortsunkundige 21-Jähriger folgte nach Angaben der Polizei der Anweisung seines Navis und bog mit seinem VW ab. Auf der Abbiegespur war allerdings schon ein 31-jähriger Wuppertaler mit seinem Audi und die beiden Autos krachten zusammen.

Der VW wurde gegen einen Lichtmast geschleudert. Die fünf Personen im Auto blieben jedoch unverletzt. Der andere Fahrer wurde offenbar an der Hand verletzt und musste ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 7.000 Euro. Die Autos wurden abgeschleppt.

Die Einmündung war während der Unfallaufnahme kurzzeitig blockiert. Das hohe Aufkommen an Einsatzfahrzeugen erkläre sich durch die exponierte Lage des Unfalls an der B7.

(red)