1. NRW
  2. Wuppertal

Vor zehn Jahren wurde der ersten Abschnitt der Nordbahntrasse eröffnet

Jahrestag der Eröffnung : Vor zehn Jahren wurde der erste Abschnitt der Nordbahntrasse eröffnet

Am 5. Juni 2010 wurde der erste Streckenabschnitt am Bahnhof Loh eröffnet. Tausende Wuppertaler kamen.

Sie ist heute nicht mehr aus der Stadt wegzudenken und für viele alltäglicher Rad- und Gehweg geworden, Ausflugsziel und Touristenattraktion. Doch die Nordbahntrasse, die in Gänze erst fünfeinhalb Jahre alt ist, wurde vor zehn Jahren das erste Mal erlebbar.

Am 5. Juni 2010 wurde der erste Streckenabschnitt am Bahnhof Loh eröffnet. Tausende kamen zur Eröffnung.

Die Wuppertal Bewegung erinnert sich: „Nach Erstellung der Machbarkeitsstudie zum Trassenumbau in einem Geh-, Rad- und Inlineskatingweg im Jahr 2006 und der Organisation von Eigenmitteln sowie Fördermitteln in den Folgejahren wurde die Wuppertal Bewegung von der Stadt aufgefordert, auch Bau und 20-jährigen Betrieb der Trasse sicherzustellen. Olaf Nagel übernahm damals als erster die ehrenamtliche Aufgabe des Geschäftsführers der Nordbahntrasse gGmbH – für sein zielführendes Engagement zum Gelingen des ersten 2,5 Kilometer langen Streckenabschnitts vom Rott bis Ostersbaum ist der Verein ihm sehr dankbar.

Die Wuppertal Bewegung bewies trotz einiger Diskussionen um Fledermäuse und Bau-Standards, dass sie ihren Streckenabschnitt im Zeit- und Kostenrahmen bauen konnte. Dies hat sie im letzten Jahr beim Bau der Schwarzbachtrasse erneut zeigen können. Die Wuppertal Bewegung, die sich jetzt anderen Zielen als weiteren Verkehrswegen zuwenden möchte, startete damals mit 21 Mitgliedern einen Weg, der die Stadt verändern sollte. „Neben der Wuppertal Bewegung trugen viele weitere Beteiligte zum Gelingen des Gemeinschaftswerks Nordbahntrasse bei, insbesondere die Stadtverwaltung , das Wichernhaus, die GBA und das Jobcenter Wuppertal.“ Red