1. NRW
  2. Wuppertal

Von Morden in Schwebebahn und Zoo

Von Morden in Schwebebahn und Zoo

Autorin Martina Sprenger stellt ihren neuen Krimi vor.

Wichlinghausen. Am Donnerstag, 30. November, stellt die Wuppertaler Krimi-Autorin Martina Sprenger mit einer spannenden Lesung ihr aktuelles Buch „Nervenkitzel Wuppertal“ in Wichlinghausen vor. Es vereint sechs Kurzkrimis aus der Metropole des Bergischen Landes. Mit ihrem aufmerksamen Blick auf die Stadt, ihre Menschen und Milieus, gewinnt Martina Sprenger ihrer Heimatstadt Wuppertal ganz unterschiedliche, immer wieder überraschende Facetten ab und verbindet diese mit moderner Krimispannung.

Die Spannbreite der Tatorte ihrer „mörderisch-gefährlichen“ Storys reicht von der Schwebebahn über den Grünen Zoo bis zum Skulpturenpark oder dem Von der Heydt-Museum. Doch auch abseits markanter Sehenswürdigkeiten lauert im Alltag der „Großstadt im Grünen“ jede Menge unvermutete Gefahr. . .

Sprenger, geboren 1963, lebt mit ihren drei Söhnen in Wuppertal. Sie schreibt Kurzgeschichten in den Genres Krimi und Fantastik sowie Romane für Kinder und Jugendliche. Das Buch „Nervenkitzel Wuppertal“ ist im Buchhandel erhältlich.

Die Veranstaltung in der Stadtteilbibliothek Wichlinghausen, Wichlinghauser Straße 103, beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.